Europa, Prag, Reiseziele, Startseite
Kommentare 2

Städtereise Prag Sehenswürdigkeiten, Essen und Ausgehen

Prag ist mit vielen Sehenswürdigkeiten hervorragend für einen Kurzurlaub geeignet. Zu einem perfekten Städtetrip in die Stadt der 1000 Türme gehört der Besuch vieler weltberühmter Sehenswürdigkeiten wie der Karlsbrücke oder der Prager Burg. Vom Sightseeing erholen lässt es sich wunderbar in einem der schönen Cafés, die es fast an jeder Ecke Prags gibt. Gegen den großen Hunger tischen viele Restaurants erstklassige tschechische Speisen zu günstigen Preisen auf. Am Abend sind viele Sehenswürdigkeiten in der ganzen Stadt angestrahlt. Aber Prag hat auch große Nachtclubs, Theater oder schöne Jazzbars zu bieten. Damit ihr die schönsten Ecken der Stadt und das beste Essen nicht verpasst, haben wir hier einige Tipps unseres letzten Städtetrips für euch zusammengestellt!

Unser Reisetipp: Lade dir die App „MapsWithMe“ auf dein Smartphone. So kannst du auch offline navigieren und brauchst dich nicht direkt als „Touri“ zu outen, indem du mit einem großen Stadtplan herumläufst.

Die Sehenswürdigkeiten Prags

..auf einem Spaziergang entdecken!

Obwohl Prag 1,3 Millionen Einwohner hat, ist der für touristen interessante Stadtkern sehr klein. Das macht es ziemlich einfach von A nach B zu kommen und U-Bahn- und Tram-Stationen die „außerhalb“ liegen, sind oft in nur wenigen Minuten zu erreichen. Prag mit seiner wunderschönen Altstadt lässt sich also am allerbesten zu Fuß erkunden!

Die Prager Burg

Die bekannteste Sehenswürdigkeit Prags ist wohl die Prager Burg. Sie ist über 1000 Jahre alt und steht auf dem Berg Hradschin. Die Prager Burg ist eine große Anlage und heute der offizielle Sitz des tschechischen Präsidenten. Die Burg-Anlage beinhaltet aber zudem viele historisch bedeutsame Gebäude, wie den alten Königspalast, die St.-Georgebasilika, die St. Veit-Kathedrale und den Pulverturm. Außerdem ist hier das bekannte Goldene Gässchen zu finden, in dem sich kleine bunte Häuschen aneinander reihen und seinerzeit auch Franz Kafka für ein Jahr gelebt hat. Von außen lassen sich die Gebäude (bis auf das Goldene Gässchen) ohne Ticket besichtigen. Wer die Gebäude jedoch auch von innen sehen möchte, der benötigt ein Ticket für 250 (kleine Tour) oder 350 CZK (große Tour). Studenten zahlen jeweils die Hälfte. Das Ticket ist 2 Tage gültig. Doch auch wenn ihr die Burg nicht besichtigen möchtet, lohnt sich der Weg hinauf auf den Hradschin, denn von hier aus gibt eseinen super Ausblick auf Prag und die Moldau

Karlsbrücke

Die Karlsbrücke ist nach der Prager Burg wohl die zweit bekannteste Sehenswürdigkeit Prags. Die Karlsbrücke ist die älteste noch bestehende Brücke über die Moldau. Sie wurde im 14. Jahrhunder gebaut und verbindet die Prager Altstadt mit der Kleinseite. Die schönsten Bilder der Brücke lassen sich im Morgengrauen aufnehmen, wenn die Brücke noch menschenleer ist. Wenig später füllt sich die Brücke sehr schnell mit sehr vielen Menschen. Auf der Brücke gibt es auch viele Verkäufer, die Souvenirs und „Kunsthandwerk“ anbieten. Wer noch etwas Glück braucht, hält bei der Statue des heiligen Nepomuk an und berührt dort das Relief des Hundes (deutlich zu erkennen).

karlsbrücke_prag

Der Altstädter Ring

Den zentralen Marktplatz Prags bildet der Altstädter Ring. Der Plaz ist umgeben vom alten Rathaus, der Teynkirche und vielen weiteren historisch bedeutsamen Gebäuden. Auf diesem zentralen Platz finden häufig Veranstaltungen, wie Konzerte oder im Winter ein großer Weihnachtsmarkt statt.

prag_rathaus

Die Astronomische Uhr

Die Astronomische Uhr am Prager Rathaus ist mehr als 600 Jahre alt. Zu jeder vollen Stunde zwischen 9 und 21 Uhr versammelt sich hier eine große Menschenmenge um das Glockenspiel zu bewundern, bei dem sich in den kleinen Türchen über der Uhr die 12 Apostel zeigen.

Die Pariser Straße

Die Pariser Straße ist die Luxus-Einkaufsmeile in Prag. Hier reihen sich Läden wie Gucci und Dior aneinander, es lohnt sich aber mal einen Blick auf die alten Gebäude oberhalb der Geschäfte zu werfen. Die Architektur ist einfach der hammer und es reiht sich sofort das alte jüdische Viertel (Josepfstadt) an.

Prag bei Nacht

Bei Nacht erstrahlt Prag im Licht von unzähligen Scheinwerfern. Die Sehenswürdigkeiten werden dann besonders schön angestrahlt und sind tolle Fotomotive. Aber auch die kleinen Gassen der Altstadt sind bei Dunkelheit mit ihren alten Straßenlaternen ein schöner Anblick.

Die Jazzbar AghaRTA

Nach einem aufregenden Tag in der Stadt lässt sich der Abend wunderbar in einer der Jazzbars ausklingen. Wir haben das AghaRTA (Lublanska 57, 120 00 Praha 2) besucht und waren absolut begeistert. Tickets können im Internet reserviert werden und Konzerte finden jeden Abend statt. Ihr seid euch nicht sicher, ob Jazz-Musik etwas für euch ist? Dann ist das AghaRTA der perfekte Ort, um dies herauszufinden, denn die Tickets kosten hier weniger als 10 €.

prag_jazz_agharta

Das Café V Lese im „Kreuzberg“ Prag’s

Das Café V Lese (Krymská 12, 101 00 Praha 10) liegt etwas abseits vom touristischen Trubel. Krymská wird als „Kreuzberg“ von Prag bezeichnet, weil hier viele Clubs und Bars der „alternativen“ Szene liegt. Es ist hier aber noch deutlich ruhiger als in Berlin und man trifft nicht nur auf Großstadt-Hipster, sondern auf eine bunte Mischung von Menschen. Die Atmospähre im Café V Lese ist sehr entpannt und ein Abstecher in das schöne Café lohnt sich sehr, um Touristenmengen zu entkommen und einen Einblick in das Leben der jungen Prager zu bekommen.

Restaurants in Prag

In Prag gibt es eine unglaublich große Auswahl an Restaurants. Um nicht in eine Touristenfalle zu tappen ist es vorher immer ratsam, sich Empfehlungen auf Tripadvisor anzuschauen. Essengehen ist in Prag deutlich günstiger als in Deutschland. Ganz besonders günstig sind die Getränkepreise. Zum Beispiel bekommt man ein 0,5 l Bier schon für umgerechnet 1 Euro. Die wirklich guten Preise gibt es in der Regel nicht direkt an den Haupttouristenattraktionen, aber wenige Meter daneben! Wir stellen euch hier drei Restaurants vor, die wir besucht haben und euch sehr empfehlen können.

Tschechische Küche

Hervorragendes tschechisches Essen zu sehr günstigen Preisen gibt es im U Magistra Kelly (Sporkova 521/5, Praha 1 – Mala Strana, Prag 118 00). Die Bedienung ist sehr nett und die Einrichtung des Restaurants einfach urig. Ein MUSS, für alle, die wirklich tschechisches Essen probieren möchten. Das Restaurant befindet sich in der Nähe der Prager Burg und ein Besuch lässt sich gut mit der Besichtigung der Burg verbinden.

Vegetarisch in Prag

Tschechien ist eine große Fleischesser-Nation. Das merkt man zum Beispiel daran, dass es in Prag so etwas wie „Szene-Metzger“ gibt, die von modernen Logos geziert werden und Mettbrote als Fastfood verkaufen. Vegetarier haben es also nicht ganz so leicht wie anderswo. Wir können euch aber das Lehka Hlava (Borsov 2/280, Prag 11000) empfehlen. Das Restaurant liegt etwas versteckt in einer kleinen Gasse, aber ganz in der Nähe der Karlsbrücke. Wir haben Veggie-Burger gegessen, aber auch die anderen Gerichte sahen super lecker aus. Wenn ihr Abends zum Essen geht solltet ihr besser reservieren oder früh (vor 7 Uhr) da sein! Die Preise sind für Prager Verhältnisse nicht günstig, aber für die gebotene Qualität auch nicht zu teuer.

prag_veggie_burger

Prag für Feinschmecker

Ein Top-Restaurant mit angebundenem Feinkostladen ist das Pastar (Malostranske Nabrezi 1, Prague 1, Prag 101 00). Hier gibt es von Antipasti über hausgemachte Ravioli bis hin zu süßen Nachspeisen alles, was das Herz begehrt. Die Preise sind für tschechische Verhältnisse gehoben, die Küche, Einrichtung und Bedienung aber hochkarätig. Am Tage ist das Restaurant sicherlich mehr „casual“ als abends. Wer also „schick“ scheut, geht zum Mittagessen ins Pastar!

pastar_prag

Na, habt ihr Lust auf eine Reise nach Prag bekommen? Am günstigsten ist die Anreise mit dem Fernbus und das Liniennetz wird immer weiter ausgebaut. Schaut doch mal auf flixbus.de, ob dieser auch aus einer Stadt in eurer Nähe abfährt.

Oder wie wär’s mit einer Städtereise nach Paris? „Ein Tag Paris – für unter 20 Euro“: wir zeigen euch, wie das geht!

Teilen macht Freude!Tweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on Facebook

2 Kommentare

  1. Schöner Beitrag! Werde demnächst eine Freundin dort besuchen und bestimmt den ein oder anderen Tipp von dir in die Tat umsetzen.

    Viele Grüße!
    Anja

  2. Prag ist eine sehr vielseitige, lebhafte und interessante Stadt. An einem Wochenende kann man wirklich sehr viel entdecken. Dass Prag eine Fleischesser-Stadt ist musste ich als Vegetarier auch erfahren, haben aber schöne Lokale entdeckt, mit vegetarischen Gerichten. Meine Restaurant-Tipps und Insidertipps für Prag kannst du hier nachlesen: http://reisespatz.de/prag-tipps/
    LG, Sabine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.